Skip to main content

Terrassenbeschichtung

In den Sommermonaten gehört die Terrasse zu den Teilen des Hauses, die wir am stärksten frequentieren. Bei schönem Wetter halten wir uns gerne im Freien auf. Die Terrasse ist ein guter Ort zum Entspannen und zum Grillen.

Ideales Einsteigermodell GAMA Easy Spray Hydraulik
 
Details
Anlage mittlerer Größe GAMA EVOLUTION G-35H
 
Details
Das große Modell GAMA EVOLUTION G-50H
 
Details
NOVAG III
 
Details
NOVAG III PLUS
 
Details
NOVAG V
 
Details
NOVAG V PLUS
 
Details

Terrasse und Balkon sind rund um die Uhr dem Wetter ausgesetzt. Wärme und Kälte, Regen und Schnee setzen der Oberfläche arg zu. Wenn die Oberfläche gefliest ist dann zeigen sich mit der Zeit Risse in den Mörtelfugen. Dadurch kann Wasser eindringen und Schäden verursachen. Fliesen lösen sich ab und der Untergrund wird ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Decke der Terrasse oder des Balkons wird undicht. Wenn unter der Dachterrasse weitere Räume liegen, kann auch in diesen Räumen ein Schaden durch das tropfende Wasser oder durch Schimmelpilz entstehen.

Vorteile der Terrassenbeschichtung mit Polyurethan

Die Beschichtung der Terrasse mit Polyurethan hat mehrere Vorteile:

  • die beschichteten Flächen sind fugenlos, wasserundurchlässig und wasserabweisend
  • organisches Material wie Pollen und Staub kann sich nicht mehr auf der Oberfläche festsetzen.
  • die Oberfläche ist flexibel und elastisch. Sie ist damit in der Lage die jahreszeitlich bedingten Temperaturschwankungen ohne Probleme auszugleichen
  • Die Oberfläche lässt sich sehr leicht reinigen. Ein einfaches Wischen ist vollkommen ausreichend.
  • Die Beschichtung ist langlebig, weil sie kratz- und abriebfest ist
  • Durch die Beimischung von Chips kann die Beschichtung absolut rutschfest gemacht werden.
  • Die Beschichtung ist unempfindlichen gegen Lösungsmittel, Öle, Fette und andere Chemikalien

Der farblichen Gestaltung der Polyurethanbeschichtung sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt. Sie ist in allen RAL Farben verfügbar. Durch die Beimischung von Farbchips können weitere Akzente gesetzt werden.

Beschichtung der Terrassen

Eine wesentliche Voraussetzung für die lange Haltbarkeit der Terrassenbeschichtung ist die Vorbereitung des Untergrundes. Der Untergrund der Terrasse muss

  • fest, trocken und staubfrei sein
  • eventuell vorhandene Lacke und Klebemittel müssen entfernt werden
  • Fugen und Risse müssen verspachtelt werden
  • lockere Fliesen und lockerer Beton müssen vorher entfernt werden

Nach diesen vorbereitenden Arbeiten kann eine Grundierung aus Polyurethanharzbasis aufgebracht werden. Beschichtungen der Terrasse können sowohl mit Polyurea als auch mit Polyurethan erfolgen. Beide Kunststoffe, die sehr eng miteinander verwandt sind, können mit einem 2K Sprühsystem aufgetragen werden. 2K steht für das zwei Komponenten System. Beide Kunststoffe basieren auf den Ausgangsstoffen Isocyanat und Polypol. Diese Stoffe werden in dem 2K Sprühsystem miteinander vermischt und dann auf den Untergrund der Terrasse aufgetragen. Die Verarbeitung ist relativ einfach. Die beiden Ausgangsstoffe reagieren innerhalb weniger Sekunden miteinander. Deswegen muss die Mischung der beiden Komponenten kurz vor dem Auftragen erfolgen. Neben dem 2K System gibt es noch weitere Beschichtungssysteme.

Die Beschichtung ist nach kurzer Zeit trocken, so dass die Terrasse sehr schnell wieder belastet werden kann. Die genauen Zeiten für die Reaktionszeit und die Trockenzeit sind den Angaben der jeweiligen Hersteller zu entnehmen.

Direkt nach dem Auftragen der Polyurethanschicht hat man weitere Gestaltungsmöglichkeiten. So können farbliche Chips in die Beschichtung eingebracht werden, um dem Boden ein besonderes Aussehen zu verleihen.

Fazit zur Terrassenbeschichtung

Die Oberfläche der Terrassen und Balkone sind im Laufe eines Jahres sehr starken Temperaturschwankungen ausgesetzt. Eine ungeschützte Terrassenoberfläche wird deshalb nach kurzer Zeit Schäden aufweisen. Deshalb ist die Abdichtung besonders wichtig.

Die Beschichtung der Terrassenoberfläche mit Polyurethan sorgt dafür, dass die Terrasse optimal geschützt und sicher zu begehen ist. Die Beschichtung von Oberflächen mit Polyurethan wird schon seit vielen Jahren in der Industrie, im Handwerk und im privaten Bereich eingesetzt. Die Einsatzgebiete von Polyurethan beschränken sich nicht nur auf die Beschichtung von Terrassen und Balkonen. Es wird auch für Fußbodenbeschichtungen genutzt.

Aus dem gleiche Ausgangsmaterial werden auch Dämmplatten für die Gebäudedämmung, Matratzen, Polstermöbel, Klebstoffe und Schuhe hergestellt. Polyurethan ist ein Kunststoff mit nahezu unbegrenztem Potential.


Ähnliche Beiträge