Skip to main content

PU/PUR Beschichtung

Beschichtungen auf der Basis der Polyamide können sowohl aus Poylurea als auch als Polyurethan hergestellt werden. Hört man den Begriff Polyurethan, dann bringt man ihn unweigerlich mit Beschichtungen in Verbindung. Polyurethan ist wegen seiner vielfältigen Eigenschaften sowohl als Klebemittel, als Schaumstoff für Matratzen, in der Form von Schuhsohlen, als Formteil oder auch als Dämmplatte bei der Abdichtung von Häusern bekannt.

Vorteile der PU / PUR Beschichtung

Beschichtungen aus Polyurethan werden in der Industrie und im Baugewerbe schon seit längerer Zeit eingesetzt. Polyurethanbeschichtungen haben die folgenden Vorteile.

  • Im Gegensatz zu den Polyurea Beschichtungen haben die Polyurethanbeschichtungen auch eine isolierende Eigenschaft. Das kann bei Beschichtungen von Dächern von entscheidendem Vorteil sein. Polyurea Beschichtungen sind ebenso langlebig, robust und widerstandsfähig wie die Polyurethanbeschichtungen, aber sie haben nicht deren isolierende Eigenschaften.
  • Nach dem Auftragen und dem Durchhärten sind die Polyurethanbeschichtungen rutschfest. Die Rutschfestigkeit ist auch bei schlechtem Wetter nicht beeinträchtigt.
  • Beschichtungen aus Polyurethan (PUR) und Polyurea (PU) können sich der Geometrie und der Struktur des Untergrundes voll und ganz anpassen.
  • Sowohl Polyurethan (PUR) als auch Polyurea (PU) Beschichtungen sind antistatisch.

Mit einer PU/PUR Beschichtungen können in relativ kurzer Zeit sehr große Flächen abgedeckt und gleichmäßig aufgetragen werden. Die Beschichtung kann in einem oder in mehreren Arbeitsgängen aufgetragen werden.

Wie werden die Beschichtungen aufgetragen

Sowohl Polyurea als auch Polyurethan bestehen aus 2 Komponenten, die in getrennten Behältern bereitgestellt werden. Die beiden Komponenten können in den Behältern auf eine bestimmte Temperatur erhitzt werden. Die genaue Temperatur ist den jeweiligen Datenblättern für die Komponenten zu entnehmen. Das Auftragen erfolgt mit einem speziellen Sprühsystem. Die Polyurethanbeschichtung wird mit einem Druck von 150 bis 220 bar auf den Untergrund aufgetragen.

Anwendungsbereiche einer PU / PUR Beschichtung

Den Einsatzmöglichkeiten einer PU/PUR Beschichtung sind fast keine Grenzen gesetzt. Voraussetzung für die Beschichtung ist allerdings ein fester Untergrund. Im Folgenden sind einige Einsatzmöglichkeiten für die PU/PUR Beschichtung aufgezeigt:

Private und öffentliche Schwimmbäder

Die Beschichtung schützt den Unterbau des Schwimmbades für Feuchtigkeit. Die Ablagerung von organischen Substanzen wird erschwert. Durch Beimischung von Texturen und Farbe lässt sich die Oberfläche an das Gesamtbild des Schwimmbades ohne große Probleme anpassen. Gerade unter schwierigen Bedingungen, wie

  • schwankenden Temperaturen,
  • extremen Druckbelastungen,
  • Feuchtigkeit und
  • chemischer Belastung durch Chlor

zeigen sich die Vorteile eines Coating mit Polyurea oder Polyurethan.

Fußböden im privaten und industriellen Bereich

In dem Bereich der Beschichtung von privaten und industriellen Fußböden kann die PU/PUR Beschichtung seine Vorteile voll und ganz ausspielen. Gegenüber Polyurea hat Polyurethan den Vorteil, dass diese Beschichtung schall- und wärmeisolierend ist.

PU/PUR Beschichtungen werden vor allem in Kindergärten, Krankenhäusern, öffentlichen Gebäuden und Einkaufszentren eingesetzt. Sie zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer aus, sind rutschfest und trittsicher. Sie bieten einen guten Verschleißschutz. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sie in kurzer Zeit belastbar sind. Durch die Beimischung von Farbe und Texturen lassen sie sich außerdem sehr gut an die Umgebung anpassen.

PU / PUR Beschichtung für Flachdächer

Die PU/PUR Beschichtungen eignen sich hervorragend für neue Flachdächer und für die Sanierung von älteren Flachdächern. Ältere Flachdächer sind häufig undicht und die Besitzer versuchen einem drohenden Wassereinbruch mit neuen Bitumenbahnen zuvorzukommen. Eine Beschichtung aus Polyurethan oder Polyurea bietet sich hier geradezu an. Dadurch wird das ganze Dach, bis in die letzten Ecken hermetisch abgedichtet. Die PU/PUR Beschichtung erschwert außerdem die Ablagerung von organischen Stoffen. Der Schimmelpilzbefall wird ebenso deutlich eingeschränkt. Außerdem wird der Unterbau des Daches gegen Feuchtigkeit geschützt. Eine Beschichtung aus Polyurethan bietet gegenüber der Polyurea Beschichtung den Vorteil, dass sie eine bessere Schall- und Wärmeisolierung aufweist.

PU / PUR Beschichtung im Automobilbau

Die Ladeflächen von Fahrzeuge, die im Transportbereich eingesetzt werden, sind besonderen Belastungen ausgesetzt. Wird der Lack der Ladeflächen durch Kratzer beschädigt, dann kann das Metall sehr schnell rosten. Deshalb bietet sich auch hier eine PU/PUR Beschichtung an. Sie bietet einen guten Korrosionsschutz. Eine Beschichtung aus Polyurethan ist belastbar, schützt das Metall vor Feuchtigkeit und ist relativ unempfindlich gegenüber Wärme und UV-Strahlung.

Die Farbe und die Textur der Beschichtung kann dem Design des Fahrzeugs angepasst werden. Die Beschichtung ist einfach und schnell aufgetragen. Das Fahrzeug ist nach kurzer Zeit wieder einsatzbereit.

Fazit zu den PU / PUR Beschichtung

Die PU/PUR Beschichtungen eigenen sich für sehr viele Einsatzgebiete. Sie weisen eine Reihe von positiven Eigenschaften aus. Das betrifft sowohl die Verarbeitung als auch die spätere Nutzung der Beschichtung. PU/PUR Beschichtungen gelten als robust, widerstandsfähig, langlebig und umweltverträglich.

Die Norm DIN EN 13165 mit der Bezeichnung „Wärmedämmstoffe für Gebäude – Werkmäßig hergestellte Produkte aus Polyurethan-Hartschaum (PU)Spezifikation“ fasst seit März 2013 Dämmstoffe aus PUR sowie dem verwandten PIR unter der Oberbezeichnung „PU” zusammen. Die angebotenen Produkte werden auch mit dem Zusatz „apoten“ und „ptfe“ versehen.


Ähnliche Beiträge

Wir ziehen um!

Ab dem 24.08.2020 finden Sie uns an folgender Adresse:

PolyureaTec GmbH
Jakob-Kaiser-Str. 8
47877 Willich

Neue Telefonnummer:

Telefon: 02154 / 888 69-90
Fax: 02154 / 888 69-92