Skip to main content

2K Bodenbeschichtung

Wenn man im Baumarkt nach einer langlebigen Bodenbeschichtung sucht, dann wird man sehr schnell auf die 2K Bodenbeschichtung aufmerksam. 2K ist die Abkürzung für ein zwei Komponentensystem.

Die 2K Bodenbeschichtung ist für die Beschichtung von Garagenböden, KFZ Werkstätten, Kellerräume und Lageräume geeignet.

Ideales Einsteigermodell GAMA Easy Spray Hydraulik
 
Details
Anlage mittlerer Größe GAMA EVOLUTION G-35H
 
Details
Das große Modell GAMA EVOLUTION G-50H
 
Details
NOVAG III
 
Details
NOVAG III PLUS
 
Details
NOVAG V
 
Details
NOVAG V PLUS
 
Details

2K Bodenbeschichtung mit Epoxidharzen

Die beschichteten Flächen sind strapazierfähig und verringern den Abrieb. Sie eignen sich besonders für Garagen, da sie das Eindringen von ÖL, Benzin, Diesel, Fetten, Tausalz und anderen Verschmutzungen verhindern. Die 2K Bodenbeschichtung kann leicht gepflegt werden.

2K PU Bodenbeschichtungen

Mit 2K Systemen auf der Basis von Polyurethan können Bodenbversiegelungen für den Innen- und Außenbereich erstellt werden, die einer starken Belastung ausgesetzt sind. 2K PU Bodenbeschichtungen haften auf den verschiedensten Untergründen (z.B. Beton, Zementestrich, Asphalt und Fliesen). Die 2K Bodenbeschichtung ist für Böden und Wände gleichermaßen geeignet. Alternativ dazu können die Böden mit Epoxidharz beschichtet werden.

Die Beschichtung ist nach kurzer Zeit wieder voll belastbar (die genaue Zeit kann man aus den Datenblättern der Hersteller erfahren). Sie kann auch mit einem Gabelstapler befahren werden. Die 2K PU Bodenbeschichtung ist weitestgehend gegen Wasser, Reifenabrieb, Benzin, Diesel, Streusalzlösung und Lösungsmittel beständig.

Die 2K Bodenbeschichtung ist mit Hilfe von Farbmischsystemen in fast allen Farben erhältlich. Das Erscheinungsbild der Beschichtung wird bei den meisten Produkten als seidenglänzend beschrieben.

Durchführung der 2K Bodenbeschichtung

Eine gute Vorbereitung ist der halbe Weg zum Erfolg. Dieser Grundsatz trifft auch auf die 2K Bodenbeschichtung zu. Mineralische Untergründe müssen gut abgebunden sein. Neuer Beton muss mindestens 1 bis 1,5 Monate alt sein.

Bei der Sanierung von bestehenden Böden ist darauf zu achten, dass der Untergrund staubfrei, trocken und fettfrei ist. Lose oder sandige Schichten müssen entfernt werden. Risse sollten zugespachtelt werden. In einigen Fällen kann es ratsam sein, den Untergrund mit einer Grundierung zu versehen.

Die Mischung der Komponenten

Vor der Beschichtung müssen die 2 Komponenten der Bodenbeschichtung miteinander vermischt werden. Die Mischung kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden.

manuelle Mischung

Im einfachsten Fall werden die beiden Komponenten in getrennten Behältern angeliefert. Die Lieferung der 2K PU Bodenbeschichtung wird vordosiert im richtigen Mengenverhältnis geliefert. Die Komponente B ist vollständig in die Komponente A zu entleeren. Beide Komponenten sind mittels eines langsam laufenden Rührwerkes zu vermischen. Dabei ist die Bildung von Blasen zu vermeiden. Die Mischung ist anschließend in ein sauberes Gefäß umzufüllen.

Mischung mit einem einfachen2K Sprühsystem

Bei diesem System werden alle Komponenten und das Treibmittel in einem Behälter angeliefert. Der Behälter wird dann an eine Sprühpistole angeschlossen, die ein Mischrohr enthält, in dem die Komponenten miteinander vermischt werden.

Mischung mit einer 2K Anlage

Die beiden Komponenten werden in getrennten Behältern angeliefert. Die Anlage enthält ein Heiz- und ein Pumpensystem, das die Komponenten in getrennten Schläuchen zu der Sprüheinrichtung transportiert. Die Mischung erfolgt bei einer Temperatur zwischen 65 bis 75 °C und einem Druck zwischen 130 und 180 bar.

Die 2K PU Bodenbeschichtung kann als Dickschichtsystem ausgeführt werden. Die Ergiebigkeit von 2K PU Bodenbeschichtungen liegt bei ca. 2,5 bis 4 m2/kg. Der Auftrag der 2K PU Bodenbeschichtung erfolgt mit dem Pinsel, einem Farbroller oder einer Spray Anwendung.

Vorbereitung des Bodens

Vor der Beschichtung von Epoxid oder Polyurethan muss der Boden vorbereitet werden. es ist darauf zu achten, dass der Boden staubfrei, trocken und fettfrei ist. Lose oder sandige Schichten müssen entfernt werden. Risse sollten zugespachtelt werden. Der Untergrund sollte mit einer Grundierung zu versehen werden.


Ähnliche Beiträge