Skip to main content

2K-Anlagen für die Verarbeitung von PU-Schaum

Mit den 2K-Anlagen von GAMA und NOVAG können sowohl PU-Sprühschaumsysteme und auch Gießschaumsysteme verarbeitet werden. Sprühschaumsysteme haben in der Regel ein Mischungsverhältnis von 1:1 nach Volumen, benötigen einen Arbeitsdruck von 50-100 bar und Temperaturen im Bereich von 30-50°C, um eine saubere Mischung der Komponenten in der Sprühpistole sicherzustellen. Gießschaumsysteme haben je nach Rezeptur und Einsatzzweck unterschiedliche Mischungsverhältnisse. Die Verarbeitungsparameter sind ähnlich der Sprühschaumsysteme.

PU-Schaum-Anlagen mit pneumatischem Antrieb – GAMA

GAMA Easy Spray Pneumatisch
 
Details
GAMA G-125A
 
Details

PU-Schaum-Anlagen mit hydraulischem Antrieb – GAMA

GAMA Easy Spray Hydraulik
 
Details
GAMA EVOLUTION G-35H
 
Details
GAMA EVOLUTION G-50H
 
Details

PU-Schaum-Anlagen mit hydraulischem Antrieb – NOVAG

NOVAG III
 
Details
NOVAG V
 
Details
NOVAG III PLUS
 
Details
NOVAG V PLUS
 
Details

Hydraulischer oder pneumatischer Antrieb?

Die 2K-Anlagen haben pneumatische oder hydraulische Antriebe. Pneumatisch angetriebene Anlagen werden eingesetzt, wenn diese nur unregelmässig zum Einsatz kommen, und die Projekte nicht zu gross sind. Professionell arbeitende Unternehmen setzen hydraulisch angetriebene Anlagen ein, um ein Höchstmaß an Präzision bei Druckstabilität und Vermischungsqualität sicherzustellen. Der hydraulische Antrieb bietet gegenüber einem pneumatischen Antrieb einen deutlich schnelleren Umschaltpunkt. Darüber hinaus ist der Bedarf an Druckluft deutlich geringer und ein kleinerer Druckluftkompressor kommt zum Einsatz im Vergleich zu einer pneumatisch angetriebenen Anlage.

Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal ist die Auslegung der Hydraulik der verschiedenen Baureihen der GAMA und der NOVAG-Anlagen. Diese ermöglicht eine verlustfreie Verarbeitung von Coatings und PU-Schaum auf ein- und derselben Anlage. Im Angebotswesen wird eine Anlage nur noch durch verschiedene Drucksensoren, die Druckstufen der Materialschläuche und das Mischungsverhältnis definiert. Im realen Betrieb heißt das, dass eine PU-Schaumanlage mit Mischungsverhältnis von 1:1 nur Schaum verarbeiten kann, wenn Drucksensoren für 140 bar und Heizschläuche mit Druckstufe 140 bar eingesetzt werden, obwohl es ansonsten die gleiche Anlage wie für die Verarbeitung von Polyurea ist.

 

Menschen, die ein Haus besitzen, versuchen Ihr Eigentum gegen externen Lärm und wegen der hohen Energierechnung die Sie bezahlen müssen, zu isolieren. In den meisten Fällen entscheidet man sich für eine Dämmung aus Polyurethan. Schaumdämmungen aus Polyurethan haben viele Vorteile:

  • sie sind extrem schalldämmend
  • sie verhindern, dass die Hauswände durch Feuchtigkeit beschädigt werden
  • sie sind eine gute Wärmedämmung

Polyurethanschaum kann an vielen Stellen im Haus verwendet werden. Er kann zur Isolierung

  • der Außenwände des Hauses
  • der Kellerräume
  • von Türen und Fenstern
  • im Dachgeschoss

verwendet werden.

Ein weiteres, sehr interessantes Einsatzgebiet der Schäume ist die Isolierung von Tonstudios. Polyurethanschaum kann in der gewünschten Dicke auf die Wände und Decken des Tonstudios aufgetragen werden. Die Weichschäume dämmen so stark, dass die Nachbarn nichts mehr von dem Lärm im Tonstudio mitbekommen. Kellerräume, in denen Jugendliche die ersten Versuche mit dem Schlagzeug machen, können ebenfalls sehr gut schallisoliert werden.

Verarbeitung von Polyurethanschaum

Der Polyurethanschaum ist einfach zu verarbeiten. Er kann zum einen direkt auf die zu dämmendne Dächer oder Wände aufgetragen werden. Der Polyurethanschaum kann auch in Form von Platten in unterschiedlichen Stärken verarbeitet werden. Polyurethanschaum wird oft mit dem Kurzzeichen PUR gekennzeichnet.

Direktes Auftragen von Polyurethanschaum

Handwerkbetriebe, die sich auf dieses Verfahren spezialisiert haben, verfügen über die dafür notwendigen 2K Misch- und Dosieranlagen. Um den Polyurethanschaum zu erzeugen, braucht man die Rohstoffe Isocyanat und Polyol. Diese werden in Fässern angeliefert. Beide Komponenten werden mittels Fasspumpen in die 2K-Anlage gefördert. Dort werden die Materialien erhitzt, dosiert und auf den nötigen Verarbeitungsdruck gebracht. Erst in der Pistole werden beide Komponenten zusammengeführt und miteinander vermischt. Gleichzeitig wird das Material aufgesprüht und der PU-Schaum wird hergestellt.

Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass der Schaum genau an der Stelle aufgetragen wird, wo er benötigt wird. Dadurch wird die Gefahr von Schall- und Kältebrücken vermieden. Der Schaum kann auch in einem oder mehreren Arbeitsgänge in der gewünschten Dicke aufgetragen werden. Beim Auftragen des Polyurethanschaums sind selbstverständlich die geltenden Vorschriften in Bezug auf Arbeitssicherheit zu beachten.

Verarbeitung von Platten aus Polyurethanschaum

Bei der Verarbeitung von Platten aus Polyurethanschaum ist man nicht an die technischen Systeme gebunden. Man kauft die Platten in der benötigen Stärke und Größe. Die Polyurethane lassen sich mit einfachen Werkzeugen auf die gewünschte Größe zuschneiden.

Die vielen Verwendungsmöglichkeiten von Polyurethanschaum

Wenn man den Begriff Polyurethanschaum zum ersten Mal hört, dann wird man natürlich an die vielen Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Isolierung von Häusern, Rohrleitungen und Industrieanlagen denken.

Aber die Einsatzmöglichkeiten sind viel umfangreicher. Bei der Herstellung des Polyurethanschaums gibt es viele Parameter, die ein breites Einsatzspektrum für den Schaum ermöglichen. So ist es möglich, die Farbe, die Festigkeit, die Elastizität, die Porengröße und verschiedene andere physischen Größen des Polyurethanschaums festzulegen. Das breite Einsatzspektrum macht es möglich, dass Polyurethanschaum bei der Herstellung von Matratzen, Kissen, Sofas und Stühlen verwendet wird.

Für diese Anwendungen wird in der Regel Polyurethanschaum mit hoher Dichte verwendet, da er aufgrund seiner Eigenschaften die gleiche Form behält und sehr langlebig ist. Die Widerstandsfähigkeit und die Langlebigkeit des Polyurethanschaums machen ihn sehr praktisch für alle Anwendungen.

Polyurethanschaum für Matratzen

Eine neue Matratze kauft man sich nicht jeden Tag. Deswegen muss eine solche Investition gut überlegt sein. Die Matratze muss sich der Körperform anpassen. Außerdem muss eine Matratze in unterschiedlichen Härtebereichen und in verschiedenen Größen (Länge, Breite und Höhe) herstellbar sein. Eine Schaumstoffmatratze aus Polyurethan ist dann sicher eine gute Entscheidung.

Eine Matratze aus Polyurethanschaum verfügt über eine Reihe von positiven Eigenschaften. Sie ist atmungsaktiv und sehr ruhig, was sich besonders bei unruhigem Schlaf bemerkbar macht. Die Matratzen aus Polyurethan sind im Gegensatz zu anderen Matratzen sehr formstabil und lange haltbar. Die unterschiedlichen Zonen der Matratzen behalten ihre Form und ihre Elastizität.