Skip to main content

Heizschläuche


Heizschläuche

Heizschläuche sorgen dafür, dass die in den 2K Misch- und Dosieranlagen erzeugte Temperatur des Polyols bzw. des Amins und des Isocyanates gehalten wird.

Die Isolierung der Heizschläuche verhindert das Auskühlen des Materiales. Heizschläuche werden zur Vermeidung von Arbeitsunfällen mit Niederspannung betrieben.Heizschläuche werden, um eine optimale Auslegung der 2K-Anlage zu ermöglichen, in Längen a 15m geliefert. Um eine bestmögliche Bewegungsfreiheit zu erlangen, wird ein 3m langer Heizschlauch als Endschlauch, dass sogenannte Peitschenende, mit verringertem Querschnitt eingesetzt.

Das einzigartige Konzept der Schlauchheizung, wobei der Heizmantel regelmässig und flächig um die Schläuche verlegt wird, erlaubt eine gleichmässige Erwärmung der Materialien und der Regulierung der Temperatur, und verhindert gleichzeitig das punktuelle Aufheizen, wie es bei den üblichen Heizschläuchen bekannt ist.

Heizschläuche sind lieferbar in den Druckstufen 140 bar (PU-Schaum / Ortschaum-Anwendungen) und 240 bar (Polyurea-Anwendungen).

Werden Materialien eingesetzt, die unterschiedliche Temperaturen im Schlauch benötigen, liefern wir Heizschläuche mit separaten Heizkreisen.

Wird Atemluft benötigt, kann diese ebenfalls in verschiedenen Varianten integriert werden.
Kabel für Kontaktgeber an der Pistole, die z.B. für eine Robotersteuerung benötigt werden, werden im Paket eingebunden.

Merkmale

  • Druckbereich 140 und 240 bar
  • Längen 3m und 15m
  • gemeinsame oder getrennte Heizkreise
  • gleichmässige Erwärmung durch flächige Verlegung der Heizung
  • Atemluft kann integriert werden
  • zusätzliche Steuerkabel für Robotersteuerung können eingebunden werden