Skip to main content

PU/PUR Weichschaum

PUR Weichschaum findet man in vielen Bereichen des täglichen Lebens wieder. Überall dort, wo ein gewisser Sitzkomfort oder Liegekomfort gefragt ist, findet man Polyurethan Weichschaumstoffe. So findet man PU/PUR Weichschaum:

  • bei Matratzen mit unterschiedlichen Härtegrad
  • Bei Sessel und Couches in unterschiedlicher Härte und in verschiedenen Formen, Sessel und Couches)
  • in Kinderwagen und Kinderbetten als Polster
  • im Verpackungsbereich zum Schutz von zerbrechlichen Gütern
  • Präsentationsverpackungen
  • im Spielzeugbereich (Puppen, Bären, Löwen)
  • Kissen und Bankauflagen
  • Koffereinsätze
  • Yoga Rollen, Gymnastik- und Therapiematten
  • Tintenträger, Stempelkissen und Malerwalzen
  • Medizinische Anwendungen
  • Schallisolierung
Ideales Einsteigermodell GAMA Easy Spray Hydraulik
 
Details
Anlage mittlerer Größe GAMA EVOLUTION G-35H
 
Details
Das große Modell GAMA EVOLUTION G-50H
 
Details
NOVAG III
 
Details
NOVAG III PLUS
 
Details
NOVAG V
 
Details
NOVAG V PLUS
 
Details

PU/PUR Weichschaum kann man auch als Noppenschaum herstellen. Der Noppenschaum ist als Schallschutz für Tonstudios gedacht. Er kann weiterhin als Schallschutz in Garagen, im Maschinen und Anlagenbau eingesetzt werden.

Schwammschaum findet Verwendung bei der Herstellung von Reinigungsschwämmen für Autos, als Badeschwamm und bei der Herstellung von Stempelkissen.

Lieferformen von PU/PUR Weichschaumstoffen

Die Weichschaumstoffe können in verschiedenen Formen geliefert werden. Die gebräuchlichste Art ist die Lieferung als Platte. Firmen, die die Weichschaumstoffe anbieten, liefern die Polyurethan Schaumstoffe auch Rollen, Zuschnitte oder als Formteile aus.

Herstellung von PU/PUR Weichschaum

Rein chemisch betrachtet sind Polyurethan Weichschaumstoffe Produkte, die aus Polyalkoholen (Polyol) und Diisocyanat (Isocyanat) mit Hilfe eines Treibmittels hergestellt wurden. Die beiden Rohstoffe werden unter der Beimischung von Additiven zur Reaktion gebracht. Dabei entsteht das Gas Kohlendioxid (CO2), dass die Aufschäumung der Mischung verursacht.

Die jeweiligen spezifischen Eigenschaften des Polyurethan Kunststoffes werden über die individuelle Rezepture festgelegt. Jede Qualität hat eine eigene Rezeptur. Die PUR -Weichschaumproduzenten im FSK (Fachverband Schaumstoffe und Polyurethane e.V) setzen bei der Herstellung der Schaumstoffe keine Treibmittel ein, deren Verwendung zu einem Abbau der Ozonschichten führen (FCKW).

Typisierung von PUR Weichschäumen

Im Wesentlichen lassen sich zwei Klassen von Weichschaum unterscheiden:

  • Polyetherschaum und
  • Polyestherschaum

Polyetherschäumen gelten als komfortabler als die Polyesterschaumstoffe. Sie haben

  • eine größere und unregelmäßige Zellstruktur
  • eine höhere Punktelastizität
  • einen geringeren Hysterese Verlust
  • eine höhere Altersbeständigkeit bei Feuchtigkeit und Wärme

Polyesterschaumstoffe werden im industriellen Bereich bevorzugt, wegen:

  • der höheren mechanischen Festigkeit
  • der Beständigkeit gegenüber organische Lösungen und der UV Stabilität

Polyesterschaum kann durch Aufschmelzen geschweißt und verklebt werden.

Technische Daten der Weichschaumstoffe

Für die Klassifizierung der Weichschaumstoffe werden die zwei wichtigsten Größen herangezogen. Die Dichte der Weichschaumstoffe und die Stauchhärte.

Die Dichte der PU/PUR Weichschaumstoffe

Die Dichte, auch Raumgewicht genannt, gibt an, wieviel Kilogramm ein Schaumstoffwürfel mit einer Kantenlänge von einem Meter wiegt. Die Dichte wird in Kilogramm pro Kubikmeter (kg/m3) angegeben. Das Raumgewicht von Weichschaumstoff kann zwischen 14 und 300 kg/m3 liegen. Eine handelsübliche Matratze mit den Außenmaßen 100×200 cm und einer Höhe von 15 cm hat bei einer Dichte von 40 kg/kg/m3 ein Gewicht von gerade einmal 12 kg.

Die Stauchhärte von Schaumstoff

Neben der Dichte ist die Stauchhärte ein wichtiges Merkmal für den Weichschaumstoff. Sie wird im Labor gemessen und gibt an, wieviel Kraft notwendig ist, um den Schaumstoff auf ein bestimmtes Maß zusammenzudrücken.

Weitere Kenngrößen

Weitere Kenngrößen geben an, bei welcher Temperatur sich der Schaum zersetzt (Zersetzungstemperatur), welcher Brandschutzklasse er angehört, wie hoch die Entzündungstemperatur ist und wie stark die Emission des Polyurethan Produktes ist.

Toxizität der PUR Schaumstoffe

PUR-Schaumstoff ist nach heutigem Stand der Erkenntnisse physiologisch unbedenklich. Bei normalen Gebrauch bestehen keine allgemein bekannten Gesundheitsrisiken. Ausreagierte PUR-Schaumstoffe enthalten kein freies Isocyanat.

Fazit zu PU/PUR Weichschaumstoffe

Produkte aus Polyurethanschaum sind aus dem täglichen Leben kaum wegzudenken. Wir finden die Produkte aus Weichschaum überall in unseren Wohnungen. Auch im industriellen Bereich werden die Werkstoffe sehr oft eingesetzt.

Polyurethan Weichschaumstoffe gibt es in vielen Farben, Formen und mit den unterschiedlichsten Eigenschaften. Es kommt nur auf die richtige Rezeptur und die anschließende Verarbeitung an, welches Produkt letzten Endes entsteht. Die beiden wichtigsten Größen zur Bewertung des Endproduktes ist das Raumgewicht (Dichte) und die Stauchhärte.

Rein chemisch betrachtet ist PU/PUR Weichschaum genauso wie der Hartschaum, ein Polyadditionsprodukt, das aus Polyol und Isocyanat in einer exothermen Reaktion, mittels eines Treibmittels und der Verwendung von Katalysatoren und anderen Hilfsmitteln entsteht. Durch die Verwendung unterschiedlicher Rezepturen und Verfahrensschritte lässt sich eine breite Palette unterschiedlicher Polyurethane herstellen.