Skip to main content

PU/PUR Hartschaum

Polyurethane eignen sich hervorragend zur Herstellung von Schaumstoffen. Mit PU/PUR Schaum hergestellten Produkte decken eine breite Palette an Waren ab. Das Spektrum reicht von Matratzen, über Schuhe und Kleidung, von Polstermöbel bis zu Autositzen. PU/PUR Hartschaum eignet sich vor allem für Produkte, die zur Wärmedämmung genutzt werden.

Ideales Einsteigermodell GAMA Easy Spray Hydraulik
 
Details
Anlage mittlerer Größe GAMA EVOLUTION G-35H
 
Details
Das große Modell GAMA EVOLUTION G-50H
 
Details
NOVAG III
 
Details
NOVAG III PLUS
 
Details
NOVAG V
 
Details
NOVAG V PLUS
 
Details

Polyurethane Kunstharzstoffe, die aus einer Polyadditionsreaktion entstehen. Die Ausgangstoffe für die Herstellung von Polyurethan ist normalerweise Erdöl. Aber auch die nachwachesenden Rohstoffe, wie Zuckerrüben, Mais oder Kartoffeln können als Ausgangsstoff dienen. Die Zwischenprodukte bei der Herstellung von Polyurethan sind Polyisocyanat und Polyol. In Abhängigkeit von der jeweiligen Rezeptur und den nahfolgenden Arbeitsschritten, können die Polyurethane, unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Die Norm DIN EN 13165 fasst seit März 2013 Dämmstoffe aus PUR sowie dem verwandten PIR unter der Oberbezeichnung „PU” zusammen.

Wie entsteht PU/PUR Hartschaum

Der PUR Hartschaum entsteht durch die chemische Reaktion des Polyisocyanats und des Polyols unter Zusatz von Treibmitteln. In Deutschland wird zum Beispiel Pentan und in geringem Umfang auch CO2 eingesetzt. Polyurethan Hartschaum wird industriell in Form von Blöcken nach dem Blockschaumverfahren oder Platten nach dem Doppelbandverfahren hergestellt.

Herstellung von PU/PUR Hartschaum Platten

Bei dem sogenannten Doppelbandverfahren wird das Reaktionsgemisch, das aus dem Mischkopf austritt auf die untere Deckschicht der Anlage aufgetragen. Das Gemisch aus Polyisocyanats und des Polyols verteilt sich zusammen mit dem Treibmittel und verklebt mit der unteren und oberen Deckschicht. Als Deckschicht kann man Mineralvlies, Glasvlies, Papier und Aluminiumfolien eingesetzt.

Herstellung von PU/PUR Hartschaum Blöcken

Das Blockschaumverfahren läuft ähnlich ab. Allerdings wird das Reaktionsgemisch in eine Blockform gesprüht. Die Blockformen können sich auch auf einem Blockband befinden, so dass kontinuierlich PU/PUR Hartschaum Blöcke hergestellt werden können. Die einzelnen Blöcke können nach der Herstellung in Platten geschnitten werden oder zu Formteilen verarbeitet werden.

Herstellung von PU/PUR Ortschaum

Wird der Polyurethan Hartschaum direkt vor Ort hergestellt, dann spricht man im Gegensatz zu den industriell gefertigten Hartschaumplatten, von dem sogenannten Ortsschaum. Für die Herstellung des Polyurethan Hartschaums vor Ort muss natürlich das ganze System, bestehend aus Behältern für die Ausgangsstoffe, die Heizungsanlage für die Erwärmung der Ausgangsstoffe, die Pumpenanlage zum Aufbau des notwendigen Verarbeitungsdrucks und die Sprühanlage vorhanden sein. Bei der Verarbeitung vor Ort sind natürlich die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen zu beachten.

Eigenschaften von PU/PUR Hartschaum

Polyurethan Hartschaum verfügt über eine Reihe von positiven Eigenschaften, die ihn zu einem viel geschätzten Dämmstoff gegen Wärme und Kälte machen. Die Wärmeleitfähigkeit liegt zwischen 0,020 und 0,030 W/mK.

  • Der PU/PUR Hartschaum besteht zu mehr als 90% aus geschlossenen Zellen.
  • Er ist langlebig (alterungsbeständig) und verrottet nicht.
  • Polyurethan Hartschaum erschwert die Ablagerung von organischen Stoffen.
  • Polyurethan Hartschaum ist schimmel- und fäulnisresistent
  • Polyurethan Hartschaum ist schwer entflammbar
  • Die Temperaturbeständigkeit liegt zwischen 90 °C (kurzfristig) und 250°C (langfristig)
  • Der ausgehärtete Hartschaum hat eine hohe Druckfestigkeit

Einsatz von PU/PUR Hartschaum

PU/PUR Hartschaum kann in Form von Platten, Blöcken oder Formteilen vorliegen. Der Hartschaum kann aber auch direkt auf den entsprechenden Untergrund aufgesprüht werden. Soll der PU/PUR Polyurethan Hartschaum direkt aufgesprüht werden, dann muss das komplette System, bestehend aus den Behältern mit den Ausgangsstoffen, die Schläuche und die Sprühgeräte vor Ort sein. Die Auftragung kann in mehreren Deckschichten erfolgen. In den meisten Fällen wird man die vorgefertigten Platten, Blöcke oder Formteile aus Polyurethan Hartschaum verwenden.

Für die Verwendung des Polyurethan Hartschaum ergeben sich die folgenden Anwendungsgebiete:

  • Isolierung im Dachbereich, Dämmung zwischen den Dachsparren
  • Wärme- und Schallisolierung im Fußbodenbereich
  • Wärmeisolierung und Schallisolierung von Kellerdecken und Garagendecken.
  • Kellerisolierung, auch als Perimeterdämmung.
  • Wärmeisolierung von Heizungsanlagen und von Heizungsrohren
  • Isolierung von Kühlräumen und Kälteanlagen

Verarbeitung von PU/PUR Hartschaum

Bei der Bearbeitung von Polyurethan Wärmedämmstoffe ist kein spezielles Werkzeug erforderlich. Die aus Polyurethan hergestellten Platten, Blöcke und Formteile lassen sich mit Werkzeugen bearbeiten, die zur Holzbearbeitung vorgesehen sind. Die Platten und Blöcke aus PU/PUR Hartschaum kann man mit einer handelsüblichen Tischkreissäge auf die gewünschten Masse zuschneiden.

Fazit zum PU/PUR Hartschaum

Der Polyurethan Hartschaum eignet sich in allen Bereichen, in denen es auf eine gute Wärme- und Kälteisolierung, sowie auf eine gute Schalldämmung ankommt. Polyurethan Hartschaum wird in Platten, Blöcken oder Formteilen geliefert. Als sogenannter Ortsschaum lässt er sich aber auch direkt vor Ort auftragen. Der Polyurethan Hartschaum ist langlebig, verrottet nicht und ist nicht anfällig gegen Schimmelpilzbefall. Er lässt sich sehr gut mit den Werkzeugen, die zur Holzbearbeitung vorgesehen sind, verarbeiten.

Die Norm DIN EN 13165 fasst seit März 2013 Dämmstoffe aus PUR sowie dem verwandten PIR unter der Oberbezeichnung „PU” zusammen.