Skip to main content

2K-Anlagen für die Verarbeitung von Polyurea, Polyurea-Hybrid und Polyurethan Coatings

Elastomere Coatings haben in der Regel ein Mischungsverhältnis von 1:1 nach Volumen, benötigen einen hohen Arbeitdruck im Bereich von 120-180 bar und Temperaturen von 50-75 °C, um eine saubere Mischung der Komponenten in der Sprühpistole sicherzustellen.

Polyurea-Anlagen mit hydraulischem Antrieb – GAMA

Ideales Einsteigermodell GAMA Easy Spray Hydraulik
 
Details
Anlage mittlerer Größe GAMA EVOLUTION G-35H
 
Details
Das große Modell GAMA EVOLUTION G-50H
 
Details

Polyurea-Anlagen mit hydraulischem Antrieb – NOVAG

NOVAG III
 
Details
NOVAG III PLUS
 
Details
NOVAG V
 
Details
NOVAG V PLUS
 
Details

Hydraulischer oder pneumatischer Antrieb?

Professionell arbeitende Unternehmen setzen hydraulisch angetriebene Anlagen ein, um ein Höchstmaß an Präzision bei Druckstabilität und Vermischungsqualität sicherzustellen.
Der hydraulische Antrieb bietet gegenüber einem pneumatischen Antrieb einen deutlich schnelleren Umschaltpunkt und damit verbunden einen stabilen Arbeitsdruck, der sich direkt in der Qualität der Beschichtung wiederspiegelt. Darüber hinaus ist der Bedarf an Druckluft deutlich geringer und ein kleinerer Druckluftkompressor kommt zum Einsatz.

Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal ist die Auslegung der Hydraulik der verschiedenen Baureihen der GAMA und der NOVAG-Anlagen. Diese ermöglicht eine verlustfreie Verarbeitung von Coatings und PU-Schaum auf ein- und derselben Anlage. Im Angebotswesen wird eine Anlage nur noch durch verschiedene Drucksensoren und die Druckstufen der Materialschläuche definiert.

Im realen Betrieb heißt das, daß eine Coating-Anlage aufgrund der höheren Druckstufe von 240 bar immer auch PU-Schaum ohne jegliche Leistungseinbußen verarbeiten kann. Bei der Konfiguration als reine PU-Schaumanlage mit 140 bar Druckstufe wird auf dem gleichen Typ Anlage nur PU-Schaum verarbeitet.